Förderverein Westerwaldkreis Tafel Montabaur / Wirges e.V.
Förderverein Westerwaldkreis Tafel Montabaur / Wirges e.V.

Die Ausgabestelle Montabaur / Wirges

Aus Anlaß des 5-jährigen Jubiläums der Ausgabestelle stellten sich die ehrennamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem Gruppenfoto

Aktuell sind 300 Haushalte mit 448 Erwachsenen und 300 Kindern berechtigt, die Ausgabestelle der Westerwaldkreis-Tafel Montabaur/Wirges wöchentlich zu nutzen.

 

Die Lebensmittelausgaben finden wöchentlich Dienstags und Freitags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Ausgabestelle Montabaur/Wirges der Westerwaldkreis Tafel in Montabaur, Mons-Tabor-Straße 19 statt.

 

Zur Nutzung der Lebensmittelausgaben sind Menschen berechtigt, wenn sie

  • Grundsicherungsleistungen
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Arbeitslosengeld II
  • Sozialgeld
  • eine kleine Rente erhalten
  • andere geringfügige Einkommen beziehen oder
  • wohnungslos sind.

Rund 120 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer arbeiten in und für die Ausgabestelle Montabaur/Wirges der Westerwaldkreis Tafel. Die jeweils von zahlreichen örtlichen Lebensmittelgeschäften gespendeten Lebensmittel holen sie in den Geschäften ab, bereiten sie für die wöchentlichen Ausgabetermine vor und verteilen sie dann an die Tafelkunden. Je nach Größe der Familie oder Anzahl der berechtigten Personen werden Brot & Backwaren sowie Wurst, Käse und Obst etc. ausgegeben. Auf religiöse Vorschriften wird dabei Rücksicht genommen.

 

Hierfür zahlen die erwachsenen Kunden, die im Besitz einer entsprechenden Kundenkarte sind, einen symbolischen Betrag von 2,-- €/erwachsene Person.
Hier bekommen die Bedürftigen auch den Kontakt zu weiteren sozialen Beratungsstellen und Tipps für zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten.

 

Wo bekommt man einen Tafelkundenausweis?

Nach Vorlage entsprechender Nachweise wird in der Tafelsprechstunde ein Tafelkundenausweis ausgestellt, und zwar:

        a) in der Ausgabestelle in Montabaur,
            Mittwochs von 9.30 - 11.00 Uhr
und

        b) im Rathaus (Verbandsgemeindeverwaltung) Wirges,
             jeden 1. und 3. Montag im Monat von 14.00 bis 15.30 Uhr. 

Der Tafelkundenausweis enthält Angaben über die Zahl der Erwachsenen und Kinder im Haushalt und den für diese Karte geltenden Tag der Lebensmittelausgabe, denn jeder Tafelkunde darf nur einmal pro Woche "einkaufen"! Bei jedem Einkauf ist der Tafelkundenausweis vorzuzeigen.

 

Zur Überprüfung der Bedürftigkeit müssen aktuelle Einkommensnachweise (Lohnbescheinigungen, Rentenbescheide, Sozialleistungsbeswcheide) sowie der Personalausweis vorgelegt werden. Der Tafelkundenausweis ist maximal 6 Monate gültig, danach muss die Tafelsprechstunde erneut aufgesucht werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Diakonisches Werk im Westerwaldkreis
Hergenrother Str. 2a
56457 Westerburg
Tel. 02663/9430-0

 

Ein Blick in die Arbeit unserer Ausgabestelle:

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Abholerteams abeiten mit Kopf und Hand! Es geht nicht nur um das Tragen von Kisten, sondern vor allem auch um die Entscheidung vor Ort, welche Ware für die Weitergabe an unsere Tafelkunden geeignet ist. Stark beschädigte oder verdorbene Ware und Ware, deren Verbrauchsdatum abgelaufen ist, werden bereits in den Lebensmittelbetrieben aussortiert.

Beim Transport der Lebensmittel achten wir darauf, dass die Erfordernisse der Hygiene beachtet und auch die Kühlkette bei gekühlten Lebensmitteln eingehalten werden. Die blauen Kühlbehälter sind mit Kühlakkus versehen, die in den Gefrierschränken der Ausgabestelle ständig einsatzbereit vorgehalten werden! Die Lieferfahrzeuge können direkt den Eingang der Ausgabestelle anfahren. Das Entladen wird durch vorhandene Transportwagen erleichtert.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen bereiten die von den Abholern in den Geschäften abgeholten Lebensmittel für die Ausgabe vor. Da heißt es: Gemüse putzen, verpackte Ware auf Mindesthalbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum prüfen und aussortieren. Die Lebensmittel werden im Ausgaberaum wie in einem Lebensmittelgeschäft aufgebaut und präsentiert.

Kurz vor Beginn der Ausgabe legen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen letzte Hand an. Der Tafelladen kann gleich öffnen. Die Westerwaldkreis Tafel praktiziert diese Art der Verteilung der Lebensmittel in der Überzeugung, dass Sie der Menschenwürde des Tafelkunden am besten entspricht. Denn der Tafelkunde erhält nach Möglichkeit die Lebensmittel seiner Wahl. Dabei achten die Mitarbeiter darauf, dass mit Rücksicht auf die Menge der vorhandenen Lebensmittel eine gerechte Verteilung erfolgt.

Die Kühltheke wird mit Ware bestückt. Die Ware wird beim Transport und bis zur Weitergabe an unsere Tafelkunden sorgfältig und den Erfordernissen der Hygiene entsprechend behandelt. Wir achten darauf, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Dies geschieht, indem wir für den Transport spezielle Kühlkisten, die mit Kühlaggregaten bestückt sind, verwenden und die Ware in der Ausgabestelle im Kühlhaus oder in Kühlschränken aufbewahren. Für die Ausgabe präsentieren wir sie in der eigens hierfür bestimmten Kühltheke.

Wir danken unseren Sponsoren:

Hier könnte Ihr Logo stehen!
Möchten Sie Sponsor werden?

Klicken Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 Förderverein Westerwaldkreis Tafel Montabaur / Wirges e.V.